Apple Arcade – „Little Orpheus“, alle Episoden

Von | 28. März 2021

Mit „Arcade“ bietet Apple eine eigene Gaming-Platform für iOS und MacOS an. Das Abo kostet monatlich €4.99. Eigentlich nicht mein Ding, aber als Zugabe zum neuen iPhone durfte ich „Arcade“ ein viertel Jahr lang ausprobieren. Lohnt es sich? Seht selbst…

Apple Arcade Game Little Orpheus

Vor vielen Jahren, im letzten Jahrhundert, schenkte mir ein 12-jähriger Schüler eine Diskette. Er und sein Freund wussten, dass ich einen Commodore 64 Heimcomputer besaß. Den Ausdruck „Raubkopie“ gab es noch gar nicht, glaube ich. Was war auf der Disk? Games wie „Moon Patrol“ und „Quest for Tires“. Nach wenigen Sekunden Spiel hieß es bei mir immer „Game Over“. Ich hatte einfach nicht die nötige Reaktionsgeschwindigkeit und Geduld. Mein Sohn, damals noch im Grundschulalter, kam besser zurecht. Viel besser. Und auch als Erwachsener ist er heute noch begeisterter Gamer.

Mit dem kostenlosen „Arcade“ Probe-Abo, das ich mit meinem Weihnachtsgeschenk, einem iPhone bekam, wiederholte sich die Geschichte. „History is always repeating itself“ heißt es nicht umsonst! „Little Orpheus“ ist ein Spiel mit viel Humor, so etwas gefällt mir besser als jeder Shooter. Aber leider scheiterte ich schon an der ersten Liane. Das Familien-Abo ermöglichte die Übergabe…

Anstatt viele Spiele vorzustellen (jeder kann sich im App-Store informieren), habe ich mich für ein „Play-Through“ von Little Orpheus in Episoden entschieden. Selbst kriege ich so etwas natürlich nicht hin. Deshalb hier die YouTube-Links der Gamer „SamDansCouch“.

PS: Die Gamer Sam & Dan würden sich über ein „Like“ und ein „Subscribe“ natürlich freuen!

„Arcade“ lässt sich am iPhone, am iPad, am Mac und mit Apple TV auch am großen TV-Bildschirm mit Touch-Pad oder Tastatur spielen. Bluetooth Game-Controller für Playstation oder X-Box werden ebenfalls erkannt. Die Sprachausgabe auf Deutsch ist natürlich auch möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.