macOS 11 Big Sur für die Musikproduktion

Von | 12. November 2020

Seit Jahren testet music-knowhow das neueste Apple Betriebssystem für seine Verwendung zur digitalen Musikproduktion. In diesem Jahr habe ich mir dafür etwas Neues ausgedacht. Ich werde jeweils mit Datum in „Tagebuchform“ über meine Erfahrungen und über Warnhinweise von Herstellern berichten.

Hände weg!

Diese Hersteller raten von der Installation vorläufig noch ab. – Links:

12.11.2020
Softube

13.11.2020
Antares

Native Instruments: Fast alle Produkte kompatibel, Ausnahmen hier…
Reason Studios: Aktuelle Version kompatibel. Weiteres hier…


Ich besitze Produkte von allen genannten Herstellern. Diese laufen bei mir problemlos unter Big Sur, allerdings habe ich von keiner Firma das vollständige Angebot zur Verfügung, deshalb bezieht sich meine Erfahrung nur auf einen kleinen Teil des Software-Angebots.

Alles gut!

13.11.2020
Plug-in Alliance teilt mit: Alle unsere Plug-ins sind kompatibel mit mac OS Big Sur.
Celemony: Sowohl Melodyne 5.1 als auch 4.2.4 sind kompatibel.
25.11.2020
Waves: Alle Plug-ins der Versionen V11 und V12 sind kompatibel, ebenso die Apps der Hadware-Produkte.

Eventide: 18.12.2020, auf Intel-Macs jetzt kompatibel mit Big Sur.

Positive Grid: Februar 2021, neue kompatible Versionen verfügbar.

IK Multimedia: Produkte sind kompatibel, einige User haben keinen Zugang zum Custom Shop (Bei mir funktioniert es.).


Big Sur Tagebuch

Ich weise darauf hin, dass meine persönlichen Erfahrungen, die ich hier veröffentliche, nicht in jedem Fall übertragbar sind!

12.11.2020

Seit zwei Tagen läuft Big Sur in der Version „Release Candidate“ (Update 11.01) auf meinem MacBook Pro, mit dem ich seit Juni am Beta-Test teilgenommen habe. Diese Version ist mit der heute, am 12.11. veröffentlichten Version identisch.
Meine Erfahrungen mit der Beta-Version hier… (Ich habe allerdings nur mit Logic Pro und wenigen Plug-ins getestet!)
Auf meinem Musik-Computer läuft gerade der Download. Das soll laut Anzeige noch 16 Stunden dauern. Mehr über Big Sur am großen Mac, auf dem neben Garage Band, Reason und Logic Pro X auch alle Plug-ins installiert sind, dann wohl morgen!

13.11.2020

Es ist Freitag Nacht, 01.20 Uhr. Der Download bricht ständig ab.

Mein Sohn in den USA hat das gleiche Problem. Die Seite mactechnews meldet: „Totalausfall bei Apple“. Gestern war YouTube dran. Wie wird das weitergehen?

Big Sur auf dem Mac Pro 7.1

Gegen 2:00 Uhr habe ich es noch einmal versucht und der Download funktionierte wieder. Ich habe es gewagt: Big Sur auf dem Mac Pro, dem Musik-Computer. Ich bin überrascht von den vielen Warnhinweisen der Hersteller. Ich glaube, es ist wie mit dem Codex bei den Piraten der Karibik: „eher Richtlinien“. Auf dem MacBook Pro hatte ich bereits mit einigen Plug-ins dieser Firmen unter Big Sur erfolgreich gearbeitet, aber natürlich längst nicht mit allen.

Demnächst mehr aus eigener Erfahrung mit dem Musikrechner. Ich werde auch in Kürze wieder meine jährliche Übersicht der Verifizierungen des Logic Plug-in-Managers hier posten!

14.11.2020

The same procedure as every year…

Auch in diesem Jahr hier wieder meine Übersicht über den Logic Plug-in Manager. Die Validierung hat bei allen Plug-ins funktioniert. Nach meiner Erfahrung ist das eine sehr sichere Angabe.

Ich hatte vor dem Testen alle Plug-ins im Plug-in Manager ausgewählt und erneut gescannt. Apple- und Logic-Plug-ins sind nicht abgebildet, denn es versteht sich von selbst, dass diese kompatibel sind.

Zum Vergrößern auf die Abbildung klicken!


15.11.2020

The beat goes on…

Ich arbeite jeden Tag mindestens 1 – 2 Stunden am Musik-Computer, auch heute. Heute habe ich speziell NI Komplete-Kontrol und Software aus dem Komplete-Bundle eingesetzt. Kein Problem.

Gehört nicht zum Musikmachen: Drucker und Scanner funktionieren auch. (Ich besitze einen Xerox Multifunktionsdrucker).
Sobald ich herausfinde, dass irgendetwas unter Big Sur nicht funktioniert, werde ich es hier posten. In roter Schrift!

16.11.2020

Ich habe wieder problemlos an einem Song mit Plug-ins von IK Multimedia, Native Instruments, Waves u. a. gearbeitet

Mein Sohn, der ebenfalls am Release-Tag Big Sur auf seinem MacBook Pro 2016 installiert hat, verwendet kein Musikprogramm.

Er hatte aber Programmabstürze bzw. „Einfrieren“ eines Programms mit Photoshop und Safari (!) Auch im Internet berichten User von Problemen.

20.11.2020

Ich arbeite weiterhin täglich mit Logic und zahlreichen third-party Plug-ins. Null problemo!


Eine Fehlfunktion, allerdings nicht im Musikbereich: Mein Multifunktionsgerät Samsung CLX-4195FW weigert sich zu scannen. Sowohl am Mac Pro als auch am MacBook Pro funktioniert zwar der Vorschau-Scan, aber der eigentliche Scan bricht mit einer Meldung ab: „Der Scanner hat einen Fehler gemeldet.“ Treiber neu installieren? Fehlanzeige. Neue Treiber? Für Samsung-Treiber ist jetzt HP zuständig. Version für Big Sur? Nicht vorhanden. Installation älterer Treiber funktioniert nicht.

Ich probiere dann mit Bootcamp, Windows 10 und es funktioniert.
Beim Xerox MuFu tritt der Fehler nicht auf.


25.11.2020

Heute kam die Plug-in „Entwarnung“ von Waves. Die Firma weist in ihrer Mitteilung zu Recht darauf hin, dass es wichtig ist, sich der Kompatibilität des verwendeten DAW-Programms zu versichern, bevor man Big Sur installieret.
Ich füge hinzu: Auch das Interface beachten!

Ich bin weiterhin täglich mit dem Musikcomputer unter Big Sur beschäftigt und habe bisher weder bei Logic noch den Plug-ins diverser Hersteller Fehlfunktionen festgestellt.

26.11.2020

Mit der Musik läuft nach wie vor alles gut, aber ich habe jetzt etwas „Außermusikalisches“ festgestellt: ein Problem mit der Funktion „Bildschirmfoto“. Schon seit macOS Mojave gibt es die komfortable Screenshot-Funktion mit dem Shortcut Befehl+Umschalt+5. Wie sieht das hier aus?!

Es war einmal ein Screenshot…

Während die Größe des Ausschnitts für das Bildschirmfoto eingestellt werden kann, ist der Rest des Schreibtischs abgedunkelt. So weit – so gut. Aber nachdem das Bild gesichert und das Screenshot-Programm geschlossen wurde, bleibt die Abdunklung bestehen. Erst nach einem Neustart sieht alles wieder normal aus.

27.11.2020

Meine gestern beschriebene Erfahrung mit Command+Shift+5 für Screenshots scheint sehr individuell zu sein! Weder auf meinem MacBook Pro 2018, noch auf dem MacBook Pro 2016 meines Sohnes tritt dieser Fehler auf. Ausgerechnet am Mac Pro 2019, dem aktuellsten Computer der Familie gibt es diesen Fehler.

12.12.2020

1 Monat nach der Veröffentlichung von macOS 11 Big Sur

Ich habe, seit ich hier den letzten Beitrag geschrieben habe, weiter täglich mit Logic Pro und Big Sur gearbeitet.

Ein „indirektes“ Problem beim Musikmachen ist aufgetreten, das andere User schon vor Big Sur hatten, also wohl nicht direkt damit zu tun hat: Beim Laden von Songs, in die Native Instruments Kontakt eingesetzt wurde, gibt es eine Verzögerung, mit der Meldung „Working on sample data cache“. Preferences zu löschen bringt nichts, aber das Auschalten eines Viren-Scanners (bei mir Sophos Home) beseitigt das Problem!



14.12.2020

Heute ist das Systemupdate 11.1 erschienen.


06.01.2021


Seit einigen Tagen schreiben wir jetzt das Jahr 2021. Ich teste in diesen Tagen das neue AmpliTube 5 von IK Multimedia und hatte bisher keine Probleme mit Big Sur. Ich weise auf den Kommentar von Henning vom 03.01. hin. Er hat festgestellt, dass sein Keyboard „Native Instruments Komplete Mark 2“ unter Big Sur nicht einwandfrei funktioniert (siehe unten im Kommentarbereich!). Mein älteres Komplete-Keyboard der ersten Version funktioniert weiter wie unter Catalina: Die DAW-Steuerung fällt ab und zu aus.

04.02.2021

Ist die Verifikation durch den Logic Plug-in Manager unzuverlässig?

Bisher habe ich mich immer darauf verlassen, dass Plug-ins, die vom Logic Plug-in Manager geprüft wurden, auch mit dem aktuell installierten macOS funktionieren. Jetzt erlebte dich die Überraschung, dass mein Lexicon Native Reverb Bundle Logic zu Absturz brachte, sobald ich ein anderes Preset wählen wollte.
Ich stellte fest, dass meine Version veraltet war, nach dem Download des aktuellen Bundles funktioniert es wieder. So weit, so gut. – Aber: Leider bezweifle ich seit heute, dass ein „OK-Häckchen“ des Plug-in Managers Funktionalität garantiert. Nicht so gut!

10.02.2021

Heute habe ich die Hersteller Positive Grid und IK Multimedia der Rubrik „Alles gut!“ zugeordnet. Bei IK gibt es eine kleine Einschränkung: Bei einigen Usern funktioniert der Zugang zum Custom Shop nicht, wird berichtet (Support-Seite/ FAQs/Suche).

Fortsetzung folgt…

PS: Du hast etwas zum Thema macOS Big Sur erfahren oder herausgefunden, das nicht in diesem Artikel steht? Bitte hier unten auf der Seite als Kommentar posten!

Aktuelle Testberichte und mehr zum Thema Musik immer hier…

Ein vollständiges Inhaltsverzeichnis aller Artikel auf facebook hier…

5 Gedanken zu „macOS 11 Big Sur für die Musikproduktion

  1. Jörn

    Moin Jürgen,

    bei mir auch. Gestern ging gar nichts mehr. Das betraf zumindest gefühlt alles, was auf meinem Computer mit iCloud zu tun hat. Ich wollte gestern noch ein neues Buch veröffentlichen, aber der Zeitpunkt war so was von denkbar ungünstig … Ich habe das dann gelassen.

    Meine Meinung: Je größer Apple wird, desto größer sind auch die Auswirkungen, wenn Cupertino mal wieder einen großen Download zur Verfügung stellt.

    Jörn

    Antworten
  2. Markus

    Hi Jürgen,

    vielen Dank wie immer für Deine Mühe!

    Ich habe gerade die Beta vom Nativ Access für Silicon (und somit Big Sur) installiert und Kontakt startet unter Big Sur und Silicon auf meinem M1 Mac mini! Noch kein Langzeittest aber bisher klingt alles gut. Im wahrsten Sinne 🙂

    Die Beta von Native Access für Silicon wurde heute (16.12.2020) veröffentlicht.

    https://support.native-instruments.com/hc/de/articles/360014683497

    Logic läuft bei mir (wegen der Spectrasonics Plug-ins) ohnehin noch im Rosetta Modus, macht aber bisher keine Probleme. Neben Spectrasonics und reFX ist NI damit auch recht schnell soweit gewesen zumindest eine Beta anzubieten. Die erste kleinere Recording Session habe ich vor ein paar Tagen nur mit Logic eigenen Sounds gemacht aber mit Omnisphere, Trilian, Stylus RMX, Nexus 3 und fast allen Komplete Sounds inkl. meiner Kontakt Libraries bin ich so schnell komplett am Start, dass ich mein MacBook Pro mit High Sierra gar nicht mehr als Backup benutzt habe.

    Und nur am Rande: Der Mac mini ist so dermaßen leise und performant (selbst mit nur 8 GB RAM ), dass es wirklich erschreckend ist! Ich hätte gerne die 16 GB Version gekauft aber die war nicht lieferbar und ich vermute ohnehin, dass ich kommendes Jahr oder irgendwann später auf einen der neueren Silicon Rechner wechseln werde, die 32 GB RAM anbieten. Und den M1 Mac mini wollte ich unbedingt testen. Was man da für 778 EUR an Power erhält ist wirklich total schräg!

    Viele Grüße

    Markus

    Antworten
  3. Jürgen Drogies

    Hallo Markus,
    vielen Dank für deinen Kommentar und die Erwähnung der Produkte, die ich nicht testen konnte, das ist ja für jeden interessant!
    Die Leistung des neuen Mini ist ja der Wahnsinn!
    Viele Grüße, Jürgen

    Antworten
  4. Henning Kunze

    Hallo und auch von mir zunächst besten Dank für den Test und die ausführlichen Beschreibungen. Ich habe daraufhin auch Big Sur installiert und kann die Funktionalität mit NI im Grundsatz bejahen.

    Allerdings: Was noch nicht vollständig läuft ist das Komplete Kontrol mk2 Keyboard! Die 8 Drehregler unter den Displays haben Zugriff auf die jeweilig zugeordneten Parameter der Komplete Kontrol Apps, aber der 4D-Regler reagiert nicht. Und: Logic lässt sich nicht steuern, weder im Transport- noch im Mixer-Modus. Diese Einschränkungen sind wohl auch der Grund, weshalb NI Big Sur noch nicht freigegeben hat. Sonst scheint es zu passen.

    Beste Grüße, Henning

    Antworten
    1. juergenD

      Hallo Henning,
      vielen Dank für deinen Beitrag! Ich habe noch die erste Version vom Komplete Kontrol Keyboard, das funktioniert genauso gut – oder schlecht – wie unter macOS Catalina. Schlecht, weil manchmal die Gerätesteuerung (Play- und Record-Funktion von Logic) nach einiger Zeit ausfällt und erst nach einem Neustart wieder geht. Aber wie gesagt, das war schon vor Big Sur der Fall und ich warte immer auf ein Update!
      Viele Grüße
      Jürgen

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.