Test: Apple TV 4K

By | 30. November 2018

Die aktuelle Version von Apple TV unterstützt 4K, UHD und Dolby Atmos. Die kleine quadratische Box überträgt nicht nur Inhalte aus dem iTunes Store sondern auch die von Amazon, Sky, Netflix und vielen anderen Anbietern.

Seit dem „Black Friday“ 2018 besitze ich ein Apple TV 4K, 64 GB. Hier mein Testbericht und einige Worte drum-herum.

Apple TV 4K

 

Fernsehen im 21sten Jahrhundert

Als nach und nach Flachbildschirme die Röhrengeräte verdrängten, wurden TV-Geräte mit dem Etikett „HD ready“ verkauft. Wer dachte, er sei damit im Voraus für das zukünftige hochauflösende Fernsehen gerüstet, wurde enttäuscht, wenn nicht sogar absichtlich getäuscht. Kaum gab es auf Blu-ray und im Kabel-TV HD-Inhalte, war der Standard Full HD und dafür ist HD ready eben nicht „ready“, weil man die volle Bildauflösung damit nicht bekommt. Inzwischen werden aktuelle Bildschirme mit 4K angeboten, das entspricht der vierfachen Auflösung von Full HD. Es hat lange gedauert, bis in Deutschland 4K-Filme zu empfangen waren, da waren die Amis schneller. Mit Netflix fing es bei uns an, jetzt hat Amazon Prime nachgezogen. Ob unsere „öffentlich rechtlichen“ Anstalten schon darüber nachdenken, ist mir nicht bekannt. Eine andere Bezeichnung für 4K ist UHD (Ultra High Definition). Für mehr Farben und Kontrast sorgt beim Apple TV HDR nach den Standards HDR10 und Dolby Vision. Mit Dolby Atmos kommt der neueste Surround-Standard hinzu.

Warum gerade Apple TV?

Ein Ultra HD Blu-ray-Player ist in der Lage 4-K Inhalte wiederzugeben. Sollte man sich so ein Gerät anschaffen? Lieblingsfilme noch einmal kaufen? Ich muss dabei an eine Szene aus „Men in Black“ denken. Die Aliens haben ein neues Speichermedium für Musik mitgebracht. Einer der Darsteller stöhnt: „Jetzt muss ich mir das weiße Album zum dritten Mal kaufen!“.

Musik zu streamen fand ich früher furchtbar. Seit mehr als einem Jahr habe ich Apple Music abonniert und finde es toll. Man darf ja seine Meinung auch mal ändern! 😉 Beim Fernsehen ist es ähnlich, „on demand“ ist einfach praktischer als das lineare Fernsehen. Seit manche Serien besser sind als Kinofilme kommt hinzu, dass man ganze Staffeln nacheinander abrufen kann. Leider gibt es nicht alle Inhalte bei einem einzigen Anbieter. Ein Vergleich mit anderen Geräten hat mir gezeigt, dass Apple TV für mich die meisten Vorteile gegenüber anderen Set-Top-Boxen hat, so kann man sowohl auf Amazon Prime als auch auf Sky-Ticket zugreifen.

Apple TV ist nicht nur für Apple

Der Schwerpunkt meiner Interessen liegt auf Musik, deshalb habe ich mich mit Apple TV lange gar nicht näher beschäftigt. Ich dachte früher, es sei nur dazu da, um Inhalte aus dem iTunes Store zu streamen oder herunterzuladen. Das ist aber nur eine von vielen Möglichkeiten. Amazon und Sky habe ich bereits genannt, aber auch Netflix, Eurosport, ZDF-Mediathek, YouTube und viele andere sind an Bord. Natürlich muss man für einen Pay-TV Anbieter wie Netflix ein Abo besitzen. 

Auspacken

Das Gerät ist sehr sorgfältig verpackt. Es ist mitten im Karton mit einer Folie befestigt und  stoßgeschützt, sogar wenn die Verpackung eingedrückt werden sollte.

Apple TV 4K im Karton

Sicher verpackt

Apple TV 4K Innenverpackung

Noch in der Schachtel

Apple TV 4K Innenverpackung

Ohne Deckel

Apple TV 4K mit Fernbedienung

Set-Top Box und Fernbedienung

 

Apple TV anschließen

Das Apple TV 4K besitzt nur drei Anschlussbuchsen, Netzstrom (kein externes Netzteil), Ethernet und HDMI.

Apple TV 4K Anschlüsse

Anschlüsse an der Rückseite

 

Normalerweise erfolgt die Netzverbindung über WLAN, über Ethernet ist aber auch eine direkte Kabelverbindung zum Router möglich. Um alle Features, wie Dolby Atmos auszunutzen, wird ein Ultra-High-Speed HDMI-Kabel benötigt. Leider liegt dem Apple TV 4K kein HDMI-Kabel bei, nur das Netzkabel und ein Lightning auf USB-Kabel zum Laden der Fernbedienung.

Remote

Weil die Fernbedienung schon zum Einrichten gebraucht wird, hier eine kurze Beschreibung.

Apple TV 4K Fernbedienung

Die Fernbedienung

 

Der dunkelgraue Bereich der Fernbedienung ist ein Touch-Pad zum Navigieren. Mit einem Klick darauf wird eine Auswahl bestätigt; ein längerer Druck ruft Kontext-Menüs auf. Mit der Taste MENU kommt man zurück zur vorherigen Menü-Ansicht und mit längerem Druck auf den Home-Bildschirm. TV/Home schaltet zum Fernseher um und aktiviert bei längerem Druck den Schlafmodus. Hinzu kommen die Tasten für Siri, Start/Stopp und Lautstärke.

Wer ein iPhone besitzt, kann Apple TV 4K auch mit einer App steuern und sogar aus dem Kontrollzentrum des Mobiltelefons heraus bedienen.

Apple TV 4K einrichten

Nachdem das Gerät mit einem HDMI-Eingang verbunden worden ist, erscheint bei den meisten TV-Geräten automatisch der Einrichtungsbildschirm. Sollte das nicht der Fall sein, muss am Fernsehgerät der entsprechende HDMI-Eingang gewählt werden. Die Anweisungen auf dem Bildschirm sind verständlich und übersichtlich

Schritt 1: Sprachwahl

Schritt 1: Sprachwahl

 

Apple TV 4K Einrichtung 2

Manuell weiter oder mit iOS-Gerät?

 

Am einfachsten geht es, wenn man ein iPhone oder iPad besitzt. Ich habe mein iPhone 6plus dafür verwendet, es muss also nicht das neueste Gerät sein, nur das Betriebssystem muss aktuell sein. Wenn man das iOS-Gerät nahe an das Apple TV hält, erscheint der Einrichtungsdialog auf dem Display des mobilen Geräts. Der große Vorteil bei dieser Methode ist, dass die WLAN-Daten, das Passwort und der Apple ID automatisch übertragen werden.

Apple TV 4K Einrichtung iPhone

 

Nach der kurzen Einrichtungs-Prozedur erscheint auf dem TV-Bildschirm der Home Screen von Apple TV 4K.

Apple TV 4K Home

Der Home-Bildschirm

 

Auf dem Home-Screen erreicht man direkt die wichtigsten Funktionen; man kann Video- und Musikinhalte von iTunes kaufen, leihen oder streamen. Wenn auf anderen Apple-Geräten die Freigabe aktiviert ist, können Fotos und Videos der eigenen Mediathek angeschaut werden. Das bekannte Zahnrad führt zu weiteren Einstellungen, zu Menüs und Sub-Menüs, die man vielleicht nie braucht, aber manchmal eben doch. Auf der Abbildung sieht man einige Apps, die ich aus dem App Store (zweite Schaltfläche oben links) geladen habe, wie beispielsweise Sky Ticket. Wenn man einen Anbieter ausgewählt hat, erscheint dessen Startbildschirm. Die Bedienung erfolgt weiterhin mit der Fernbedienung oder mit Siri.

Siri

Die Sprachassistentin Siri wird aufgerufen, indem man die Taste mit dem Mikrofonsymbol drückt. Für eine Anweisung an Siri muss man die Taste gedrückt halten, die Antwort erscheint als Text auf dem Bildschirm. Ich besitze auch einen Amazon Fire-TV Stick und konnte deshalb Siri und Alexa vergleichen. Mit Siri komme ich etwas besser klar als mit Alexa. Das ist aber eine rein subjektive Bewertung. Einige Sprachanweisungen, die ich erfolgreich ausprobiert habe:

„Finde den Film ‚Titanic‘“

„Spiele Folge 3 von Staffel 1 von Sneaky Pete“

„Finde Filme in 4K“

„Suche kostenlose Filme“

„Suche auf YouTube nach Linkin Park“

Dabei habe ich mich an die Vorschläge von Apple gehalten und diese nur abgewandelt. Mit freien Formulierungen haben sowohl Alexa als auch Siri oft Probleme – oder liegt das vielleicht an mir? 

AirPlay

Fotos und Videos drahtlos zum TV-Gerät zu übertragen, ist eine tolle Sache. Leider gibt es da wieder mehrere konkurrierende Systeme und längst nicht alle Fernseher oder Receiver verstehen sich auf Apples AirPlay Technologie. Hier ist Apple TV 4K die ultimative Lösung, denn die kleine Box lässt sich vom Mac oder iOS-Gerät ansteuern und überträgt Bilder und Filme in voller Auflösung auf jeden beliebigen Fernsehschirm.

Technische Daten

Ein ausführliches Handbuch und die vollständigen Technischen Daten sind online im Support-Bereich von Apple zu finden.

  • Betriebssystem: tvOS 12
  • Kapazität: 32 oder 64 GB

Siri Remote

  • Bluetooth 4.0
  • Infrarotsender
  • Beschleunigungs­sensor und 3-Achsen Gyrosensor
  • Lightning Connector zum Aufladen
  • Wiederaufladbare Batterie mit einer Laufzeit von mehreren Monaten pro Ladung (bei normaler täglicher Verwendung)
  • Aufladen über USB Anschluss am Computer oder Netzteil (separat erhältlich)

Anschlüsse und Schnittstellen

  • HDMI 2.0a
  • 802.11ac WLAN (2,4 GHz und 5 GHz)
  • Gigabit-Ethernet
  • Bluetooth 5.0
  • Infrarotempfänger
  • Integriertes Netzteil

Prozessor

  • A10X Fusion Chip mit 64‑Bit Architektur
Apple TV 4K

Wirklich „handlich“!

Beschleunigungs- und Gyrosensor machen es möglich, die Fernbedienung als Game-Controller zu benutzen, aber auch spezielle Game-Pads mit Bluetooth lassen sich am Apple TV 4K verwenden. Ich habe das aber nicht ausprobiert.

 

Fazit

Apple TV 4K ist zwar teuerer als die vergleichbaren Set-Top-Boxen von Amazon und Google, bietet aber auch mehr. Für mich war es zwei Jahre lang lästig, zwischen Amazon Fire-Stick und X-Box für Sky-Ticket hin- und her zu schalten. Jetzt geht beides und noch mehr – mit einem Gerät und einer Fernbedienung. Die Unterstützung der Technologien 4K, HDR und Dolby Atmos bringt die fünfte Generation von Apple TV auf den aktuellen Stand, aber auch Fernsehgeräte ohne diese Ausrüstung lassen sich verwenden.

Der schnelle Prozessor sorgt für verzögerungsfreien Betrieb. Für Apple-User ist die AirPlay-Funktion ein weiterer Vorteil, weil jeder TV-Monitor Fotos und Videos von macOS- oder iOS-Geräten wiedergeben kann. Die geringe Größe sowie das integrierte Netzteil sorgen für geringen Platzbedarf und wenig zusätzliches Kabelgewirr. Nach Jahren der Weiterentwicklung ein gelungenes Gerät!

Angebot bei Amazon:*

*music-know nimmt am Amazon-Partner-Programm teil.

Aktuelle Testberichte und mehr zum Thema Musik immer hier…

Ein vollständiges Inhaltsverzeichnis aller Artikel auf facebook hier…

 

One thought on “Test: Apple TV 4K

  1. Pingback: Geschenktipps für Musikerinnen und Musiker 2018 › music-knowhow

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.